Weltneuheit bei gourmondo.de?

Stephan Reinhardt, bekannt nicht nur durch den WEINWISSER,  liest im Gegensatz zur mir die Anzeigen auf Facebook. Dort hat er diese entdeckt:
Gourmondo
Natürlich dachte er an Naheliegendes:
“Es gibt Sachen, die dürfen einfach nicht passieren. Schalke 05. Oder eben Campagner – in einer Anzeige.
Die leicht dünnhäutige und schnell geschossene Reaktion von Paul Truszkowski, bekannt von drunkenmonday.de und immerhin bei gourmondo.de inzwischen für den Bereich Produktmanagement und Einkauf tätig, sah folgendermaßen aus:
“und warum nicht? schließlich ist es bei dem screenshot deutlich ersichtlich, dass es sich um eine Anzeige handelt – im Gegensatz zu den schoninflationär werdenede Freundschaftsanfrage a la “Spanien- Weine xyz” will dein freund werde…..
Dass hier so die Nerven blank liegen, kann nur eine Ursache haben: Es wird ein vollkommen neues Produkt (zur Prowein?) gelaunched, welches durch einen Fehler zu früh auf das Werbebanner geraten ist. So etwas passiert sonst nur bei Apple…

5 KOMMENTARE

  1. Tim Rbg. sagt:

    *ggg* Es sind doch immer die kleinen Dinge im Lebens. Erst lesen, nachdenken, schreiben. Nicht anders herum. Macht allet nur schlimma…

  2. Tim Rbg. sagt:

    Wer im Glashaus sitzt. Verschenke ein s.

  3. Paul sagt:

    jaja, da hab ich mich wohl in die Nesseln gesetzt – mea culpa….
    Aber das dir dieser Ausrutcher sogar einen süffisanten Blogbeitrag wert ist, wundert mich schon Charles.
    Bisher waren deine Beiträge lesenswerter ;)

  4. Paul sagt:

    @ Tim bg. hast du noch ein s?
    Könnte es für den “Ausrutcher” gebrauchen…;)

  5. @Paul
    Hmmm… Also, irgendwie scheine ich es doch niemanden recht zu machen. Zum einen beschwert man sich, wenn man hier nicht auftaucht. Und wenn, dann ist es auch nicht recht. Dabei ist das doch ein recht kurzweiliges, kleines Fundstück. :o)
    Vermutlich muss ich mich in Zukunft dann wohl doch auf Artikel à la „Deutscher Weinumsatz in Malawi stieg trotz Krise in Alaska um 160000%“ umorientieren.
    Aber es freut mich, dass meine Artikel früher lesenswerter waren. Aber warum hat mir das nicht damals schon mal einer gesagt…?

KOMMENTAR HINTERLASSEN

Sie müssen einglogged sein um einen Kommentar abgeben zu können.