Dresdner Elbtal der Ahnungslosen jetzt wieder ohne Erbe

Der Titel ‘Weltkulturerbe’ für das Dresdner Elbtal, welches die Weinberge u.a. der Dresdner Winzer Lutz Müller und Klaus Zimmerling zumindest tangierte, ist endgültig futsch. Damit erreicht eine mehrjährige Provinzposse ihren Endpunkt…
Ach, lassen wir den Sachverstand der lokalen FDP-Politiker Jan Mücke (‘Dresden bleibt Weltkulturerbe der Herzen’) und Holger Zastrow (‘Zwei Tage Obama haben mehr für das weltweite Image Dresdens gebracht als fünf Jahre Weltkulturerbe’) einfach mal im Raum stehen und freuen uns auf Olaf Schubert und die Elbbrücken:

4 KOMMENTARE

  1. Tim Rbg. sagt:

    Ich ja wohl der letzte Kommentierer hier, wa?! Wurst.
    BTW, Olaf Schubert ist gar nicht schlecht. Ich dachte bisher das ist ne Quatsch Comedy Null wie die anderen :-P

  2. Letzter, nicht ganz. Aber die ‘Kommentierer’ kommentieren sich inzwischen lieber gegenseitig. Da nennt man Twitter.
    Vielleicht eine Lösung: Es soll inzwischen Blogger geben, die sich unter Decknamen selbst kommentieren.
    Vielleicht bist du ja ich. o_O

  3. Tim Rbg. sagt:

    “Vielleicht bist du ja ich.”
    Ich schau mal in meinen pass nach. Nö, glaube nicht :)

  4. Florian sagt:

    Bin ich auch du? Wuuaaaahh!

KOMMENTAR HINTERLASSEN

Sie müssen einglogged sein um einen Kommentar abgeben zu können.