WC Lektüre vom 08.05.09

  • witzig war es in der kaffeepause neben einem haufen meedia-journalisten zu sitzen. schwanzvergleich, klickzahlen-geilheit und -angeberei scheint bei den journalisten, im vergleich zu bloggern, nochmal um den faktor zweitausend verstärkt zu sein.‘ hehe… *hust* hehe… wirres von einer komischen veranstaltung namens next09.
  • und jetzt wieder mit großbuchstaben: Rivva geht langsam den Bach runter. Rivva hab ich persönlich immer nur dadurch wahrgenommen, dass manche ein Pfützchen vor Freude gemacht haben, wenn sie dort mal aufgetauchten.
    What’s next? Technorati wäre überfällig, ist aber bei Werbekunden immer nach unten offen. Und um Blogoscoop, Wikio und Metaroll ist es auch verdächtig ruhig geworden…
  • LarsB ist wieder (richtig) da. Und gefühlt(?) viel regionaler. Auch wenn ich aufgrund der räumlichen Entfernung nicht immer etwas damit anfangen kann: Ich find’s gut.
  • Nach Rudi Knoll gibt es in der lesenswerten ‘…im Gespräch‘-Serie von Dirk Würtz nun auch Armin Diel (Gault Millau), Marcus Hofschuster (Wein-Plus) und natürlich Mario Scheuermann (himself). Da gab’s leider gar nichts Neues. Dabei lägen hier noch einige Leichen im Keller. Wie z.B. ein gewisser Sauvignon-Blanc-Preis. Naja, man kann nicht alles haben…
  • Zehn Gründe, warum Blogs in Deutschland nicht funktionieren. Im Magazin der Süddeutschen.
    Ich hätte da noch einen 11. Grund: Weil in Deutschland oft Leute zu ‘Experten’ gemacht werden, die von Dingen reden, von denen sie keine Ahnung haben.
    Und nächste Woche in der SZ-Reihe ‘Klischees ersetzen Fakten’: ‘Zehn Gründe, warum die englische Küche so schlecht ist.’ Von Heidi Klum. Apropos ‘Experten’: Stefan Niggemeier meint hier dazu:
    Im englischen Original des Artikels bei Reuters (!) schreibt Salmon übrigens keineswegs darüber, „warum Blogs in Deutschland nicht funktionieren”, sondern warum es keine deutschen Wirtschaftsblogger (”econobloggers”) gebe. Aber das war dem „SZ-Magazin” wohl nicht sexy genug.

3 KOMMENTARE

  1. Thomas sagt:

    1- Wirres verstehe ich nicht, muß ich ja auch nicht :-)
    2- Wunderte mich schon das nicht mehr gerivvert wurde bei den gaaanz wichtigen Bloggern.
    3- LarsB ist in der Tat besser denn je!!
    4- Dazu sag ich jetzt mal nix, auch wenn ich das bei Bedarf noch um eine Leiche ergänzen könnte.
    5- Überrascht mich nicht wirklich, frage mich vielmehr wer das liest?

  2. Lars B. sagt:

    Wohl gefühlt. Habe das Blog bewusst etwas regionaler ausgerichtet, nationale und internationale Themen werden aber nicht zu kurz kommen. Voraussichtlich. Ich bleibe experimentierfreundlich.

  3. [...] Lisson produziert. Meine in jüngerer Zeit etwas regionalere Ausrichtung ist sogar schon im fernen Osten registriert worden, so werde ich heute meinem neuen Ruf mehr als gerecht und bleibe für diese [...]

KOMMENTAR HINTERLASSEN

Sie müssen einglogged sein um einen Kommentar abgeben zu können.