Die besten Weine Deutschlands…

… gibt es nicht im Baumarkt. Aber beinahe:

He?

‘Achkarrer Schloßberg’ von Dr. Heger, ‘Dalsheim Hubacker’ von Keller, Pinot ‘R’ von Rebholz, ‘Kiedrich Gräfenberg’ von Robert Weil usw. Und damit die Weine gut bei Ihnen ankommen, legen wir noch fünf Staubschutzmasken und zwei paar Arbeitshandschuhe oben drauf!?

4 KOMMENTARE

  1. derUltes sagt:

    Apothekengroßhandel, Baumarkt, Arbeitsschutz…

    Irgendwie will jeder ein Stück vom Weinmarkt abhaben und sich “ne goldene Nase” dabei verdienen…

  2. Ich bekomme diese Post auch seit einiger Zeit. Da sind häufig tolle Weine dabei. Aber irgendwie kommt mir das etwas seltsam vor. Auch Leuten, die man eigentlich gar nicht kennt, so was zu schicken, halte ich nicht für erfolgsversprechend. Gerade bei solchen Geschäften geht es ziemlich stark um Vertrauen zum Händler/Verkäufer.

  3. Jaja, die Weintrinker. Wer mehr als eins neunzich für ne Flasche Wein ausgibt ist unclever, hat tüchtig einen an der Waffel und zu viel Geld. Und ist somit der ideale Kunde. So ist wohl die Denke.

  4. Mariendistel sagt:

    Besser würde es ja bei dem Weinkeller von Bayer in Leverkusen passen. Die können Dir gleich auch noch die Kopfschmerztabletten nach durchzechten Weinnächten mitgeben – direkt aus der Fabrik nebenan.

    http://twitter.com/Mariendistel

KOMMENTAR HINTERLASSEN

Sie müssen einglogged sein um einen Kommentar abgeben zu können.