ProWein, Twitter and me [2. Update]

In knapp sechs Wochen findet mal wieder die ProWein statt. Ein sehr hübsche Veranstaltung, wie ich finde. Und wenn nichts dazwischen kommt, werde ich mich wohl auch dieses Mal, so wie last year, dorthin aufmachen.
Noch dazu, hat man einen Wahnsinnssprung nach vorne gemacht hat. Denn, die ProWein lässt zwar immer noch keine Blogger – als solche – rein, bloggt aber nun selber. Zwar nicht Macro, aber immerhin Micro. Auf Twitter.
Und so ist es sogar möglich, dass die Hölle zufriert und ich meinen dahinsiechenden Twitteraccount mal einen Sinn geben kann. Um aus Düsseldorf zu twittern. Dachte ich mir mal so. We will see…

[Update]
Laut des investigativen Weinreporters, weiß bei der ProWein in Düsseldorf bislang niemand etwas von ProWein auf Twitter.  Möglicherweise ein ganz, ganz böser Fake? Ich hätte in dem Fall wirklich nichts damit zu tun! Oder doch ein Ghosttwitterer? So wie bei Barack Obama, Lance Armstrong, John Cleese, Britney SpearsStephen Fry …  Ach nein, die twittern doch ganz bestimmt höchst persönlich.

[2. Update]
Es sieht tatsächlich so aus, dass es entweder ein Fake ist oder ein Fall von plötzlicher Spontan-Lustlosigkeit… Ich zieh’ das Ding aber trotzdem durch.

4 KOMMENTARE

  1. Tim Rbg. sagt:

    Och ne, nicht auch noch hier! :-|

  2. @Tim Rbg.
    Keene Angst, wa?! Nur wenn es, wie bei der ProWein, ganz gut passen könnte. Ich hab ja auch noch ein richtiges Leben…

  3. Tim Rbg. sagt:

    Na jut. Da will ick ma hoffen, wa?! ;-)

  4. Matthias sagt:

    Na, denn freu ich mich ja auf Punk-Gezwitscher von der ProWein – bin ja selbst in Portugal zu dem Zeitpunkt…

KOMMENTAR HINTERLASSEN

Sie müssen einglogged sein um einen Kommentar abgeben zu können.