Blogoscoop. Das Ding mit dem Schwänzchen.

Natürlich hab ich mir Blogoscoop angesehen, das neue Spielzeug der Blogger-Gemeinde. Nicht, dass ich nach dem Ende von Blogscout einen Sinn sehen würde, ein Tool neu zu erfinden welches einfach nicht funktionieren kann…
Ich finde den Namen witzig. Blogoscoop erinnert mich irgendwie an poop scoop (engl. Schäufelchen zum Wegräumen von Hundehäufchen).
Und trotz langer Beta-Phase hat man das Gefühl, genau dieses Utensil schon wieder zu benötigen.
Auf Platz eins der Kategorie ‘Meistgelesen’ liegt, zum Beispiel, ein Blog mit 400.000 Page Impressions. Das dies nicht immer etwas aussagt wissen wir ja. Google auch. Der Blog bekommt einen Page Rank von 0. In Worten: Null.
Dabei bekommt jedes, nicht mal besonders öhmm… seriöse Blog – so wie beispielsweise – Weincasting, nach einer gewissen Zeit ohne Zutun auf einen Page Rank 4.
Aber dies ist natürlich kein Einzelfall, unter den Top 50 tummeln sich noch eine Menge Kandidaten mit solchen Diskrepanzen.
Es bahnt sich also das an, was Blogscout zum Handtuchwerfen bewogen hat: Der Drang einiger recht sinnfreier Blogs, sich in solchen Rankings nach oben zu bescheißen.
Und sonst? Ein paar weitere Funktionen wie das Erstellen von Statistiken sind zwar ganz nett, bekommt man aber von Programmen wie ‘Mint’ mindestens genau so gut gemacht. Allerdings ohne die ja eigentlich soooo nebensächliche Möglichkeit zum Schwanzvergleich.
Themenverwandte Blogs zu finden, ist theoretisch zwar auch ganz hilfreich, allerdings gibt’s zumindest beim Thema Wein keine neuen Entdeckungen. Wie auch, die findet man -wenn- bei genussblogs.net.

13 KOMMENTARE

  1. HzwoO sagt:

    Ich finde Blogosoop eigentlich ganz gut. Mint kostet ja immerhin Geld.
    Ausserdem kann man andere Blogs beurteilen, bescheissen ist jedenfalls hier nicht so einfach.
    Und die paar Unzulänglichkeiten sind sicher auch bald weg.

  2. Ich würde an Ihrer Stelle halt mal genau hinsehen und nicht nur so ein bisschen drüberwegschludern wie es so die Wine-Punk-Art ist. Dann würden Sie mindestens vier oder fünf Weinblogs dort finden, die es bei genussblog.net leider (noch) nicht gibt darunter z.B. die Blogs von Dirk Würtz und Alexander Ultes.

  3. … und gerade ist mit Weinkaiser noch einer dazugekommen.

  4. @H2O
    Stimmt, Mint kostet Geld. Aber nur einige Dollar. Wem das immer noch zuviel ist, der kann sein Blog mit Reklame zuballern um diese einmaligen, enormen Unkosten wieder reinzuholen.
    Mit den Beurteilungen wäre ich auch vorsichtig. Diese kann man nur als angemeldetes Mitglied abgeben. Wenn das Visier oben ist, wird entweder gelobhudelt oder sich (meistens) rausgehalten. So gut kenne ich die Blogszene dann doch.

    @Mario Scheuermann
    Wenn man nicht, so wie Mario Scheuermann versucht, in anderen Blogs und Websites ständig die Spiegel des eigenen Egos zu finden, dann kann man auf Genussblogs eine Menge entdecken. Zum Beispiel die zeitnahen Beiträge anderer Blogs. Beziehungsweise deren Headlines, um mir nicht wieder den Vorwurf der Schluderei einzuhandeln. Und in diesen Beiträgen werden sehr wohl auch Blogs erwähnt, die nicht explizit bei Genussblogs eingetragen sind.
    Wer aber vorrangig Rankinglisten als Infoquelle benutzt, dem fällt so was natürlich nicht auf.

  5. Bevor sich jetzt alle Weinblogs panisch bei Blogoscoop eintragen um vom Mario Scheuermann entdeckt zu werden, Weincasting steht da auch nicht drin und er hat’s trotzdem gefunden…

  6. Ich habe ja nicht behauptet, dass man auf Genussblogs nichts entdecken kann. Das ist in ihrer Art eine sehr gute Plattform genau wie blogoscoop in seiner. Ich fand nur Ihr die Fakten ignorierendes und verdrehendes blogoscoop-bashing nicht in Ordnung. Warum geben Sie nicht einfach zu, dass sie gerne mal die Unwahrheit schreiben, um ihrem Provo-Image gerecht zu werden. Das wäre Charakter, aber das ist vom Wein-Punk wohl zuviel verlangt. Soviel zur Ego-Frage.

  7. Sorry, am Thema vorbei. Sie haben nur behauptet, dass sich auf Blogoscoop ‘vier oder fünf Weinblogs’ befinden, die es ‘leider noch’ nicht auf Genussblogs. Ich habe festgestellt, dass man sie sehr wohl dort finden kann. Das war des Pudels Kern.
    Dass Sie immer sofort Schaum vor den Mund bekommen und verbal wild um sich schlagen, wenn man eines Ihrer Spielzeuge nicht so toll findet, ist ja auch nicht so neu.

  8. Einige findet man tatsächlich bei Genussblog.net in Postings von Blogs wie zum Beispiel meinem Drink tank, andere findet man aber auch auf diese Weise nicht. Und man findet sie nicht im Verzeichnis, da dies seit vielen Wochen nicht mehr aktualisiert wurde.

    Im übrigen habe ich weder Schaum vorm Mund noch schlage ich wild um mich, sondern sitze hier ganz ruhig arbeitend vor meinem Computer. Muss aber einmal mehr feststellen, dass Sie es mit der Wahrheit nicht sonderlich genau nehmen. Auch das ist ja nicht das erste Mal, sondern scheint bei Ihnen notorisch zu sein.

  9. Gut, dann fasse ich mal zusammen: Ich habe meine Meinung zum Thema geäußert. Mario Scheuermann hat seine Meinung zum Thema geäußert. Dafür ist die Kommentarfunktion ja da.
    Da aber Mario Scheuermanns Meinung, nach seiner Meinung, offenbar immer die Wahrheit ist, kann meine Meinung zwar notorisch provokativ, aber nur die Unwahrheit sein. So ein Mist aber auch…

  10. alex sagt:

    da haben sich auf jeden fall 2 gefunden. :)

  11. Oliver sagt:

    Wie ich sehe hat Herr Scheuermann nach seiner Funktion als Oberlehrer in Weinforen, nun noch das Amt des Ober-Blogwartes übernommen. Seine Tätigkeit als Weinjournalist lässt ihm dafür offenbar immer mehr Freiraum.

  12. ernst eiswuerfel sagt:

    ich kann mir gut vorstellen, dass herr scheuermann ein problem mit punks hat. bei der jungen freiheit, postille der „neuen rechten“ (siehe: http://www.taz.de/1/leben/medien/artikel/1/mit-stauffenbergs-degen), wird er als autor aufgeführt.

  13. @Ernst Eiswürfel
    Ich kann nicht beurteilen, ob M.S. ein Problem mit Punks an sich hat. Aber er hat offenbar ein Problem mit mir.
    Und auch wenn die ‘Junge Freiheit’-Geschichte ein hübscher Hinweis ist und das Bild abrundet, langsam wird es an dieser Stelle etwas zu off topic.

KOMMENTAR HINTERLASSEN

Sie müssen einglogged sein um einen Kommentar abgeben zu können.