Discounter, Weine, Sensationen. [Update]

sb

Wenn ein Blogger, der unter dem Dach eines großen deutschen Magazins schreibt, geradezu ekstatisch einen Wein lobt, den es in Kürze bei einem deutschen Discounter geben soll, ist das zumindest nicht verwerflich.

Sensationsangebot ab Montag bei NORMA! Wer glaubt der 90-Punkte-ALDI-Wein war ein super Angebot, hat jetzt besser eine Papiertüte zur Hand, um das Hyperventilieren in den Griff zu bekommen

Klingt zwar nach einem überambitionierten Werbeprospekt. Well, so what.
Wenn aber drei Tage später, just oben genannter Discounter eine Pressemitteilung mit folgende Passage rumspammtschickt:

… für unvergleichbar günstige 2,99 Euro erhältlich ist. Im Urteil des Magazins ‘Stern’ beschert NORMA damit allen Rotweinkennern ein absolutes ‘Sensationsangebot’

Dann ist das schon… etwas… öhm… ein komischer Zufall.
Nicht, dass man Blogs immer ignorieren würde, schon gar nicht wenn sie ein Mäntelchen eines großen deutschen Wochenmagazins sind. Aber warum ein ‘Stern’-Blogger bei einem Wein für 2,99 Euro vollkommen ekstatisch wird, will sich mir partout nicht erschließen.
Besonders wenn der schnäppchengünstige Entzückungsverursacher ein 2006 Seigneur de Montfort ‘Comté Tolosan’ ist, der unter dem Label 2006 Seigneur de Montfort ‘Cuvée L’Amaury’ zwar ein paar Sterne im Guide Hachette haben soll, aber auch schon für 4,99 Euro verramscht wird.
Sensationen sehen anders aus.
Offenbar sehen das auch andere so, denn die Flasche die ich heute ‘geschossen’ habe, war in der Filiale die Nummer zwei. Insgesamt und bisher. Also bislang auch keine ‘leere Regale’ und schon gar keine ‘enttäuschte Gesichter’. Noch nicht.
Da es mir zurzeit für einen französischen Rotwein zu warm ist, werde ich meine Degustationsnotiz später nachreichen.

[Update]

So und nun mein Senf zum Inhalt. Es empfiehlt sich, das Weinchen unbedingt mit Luft zu versorgen. Vorher ist es extrem kratzbürstig, beinahe untrinkbar.
Aber nach einigen Stunden zeigt sich eine ansprechende leicht vanillige, fruchtige, aromatische Fülle, die aber nach einer Sekunde zerplatzt und eine trockene Wolke Talkum hinterlässt. Normalerweise würde ich sagen, einfach noch ein paar Monate liegen lassen. Ich befürchte aber, dass der ‘Comté Tolosan’ nicht solange durchhält.
Kurze Fahrt, Geschmack gespart. Passt zum Steak von der Supermarkt-Fleischtheke.
So was geht für den Preis zwar in Ordnung, ist aber mit nichten eine Sensation.
Sicher, es gibt für das Geld oft schlechtere Weine, aber auch bessere. Jene nämlich, die sich nicht mit Auszeichnungen behängen, von denen wir oft wissen wie sie zustande kommen, sondern einfach ehrlich sind und damit Spaß machen.
Über Geschmack kann man streiten, aber nicht darüber was ein Schnäppchen (oder gar ein ‘Sensationsangebot’) ist und was nicht.

Fazit: Traue nur deinem eigenen Urteil und sei vorsichtig bei ganz besonders lautem Beifall. Auch in Blogs. Möglicherweise hat da jemand, wie vermutlich hier, entweder vom Thema null Ahnung oder urteilt wider besseren Wissens.

Es gibt leider noch keine Kommentare.

KOMMENTAR HINTERLASSEN

Sie müssen einglogged sein um einen Kommentar abgeben zu können.