Klaus Zimmerling hat die Nase voll…

… immer dabei zuzusehen, dass bei jedem großen Hochwasser sein Weinkeller absäuft. Dieser liegt nämlich im Schloss Pillnitz direkt an der Elbe und lief beim Jahrhunderthochwasser 2002 bis über die Decke voll. Es gibt sogar Leute die behaupten, sie hätten anschließend die eine oder andere Flasche Grauburgunder stromabwärts aus dem Wasser gefischt.
Damit soll es in Zukunft vorbei sein, denn jetzt wurde im Weinberg auf dem Bergweg der Grundstein für einen neuen Keller gelegt.
Schon die nächste Lese im Herbst soll in den neuen Keller eingefahren werden. Notfalls kann Zimmerling dann auch mal nachts und in Puschen nach dem Rechten sehen.

Klaus Zimmerlings Weine auf Weincasting:
2006 Gewürztraminer
2003 Grauer Burgunder “R” Trocken
2003 Müller-Thurgau Trocken

Es gibt leider noch keine Kommentare.

KOMMENTAR HINTERLASSEN

Sie müssen einglogged sein um einen Kommentar abgeben zu können.