WC Schnorring Tasting Tour

Hausmessen sind schon eine feine Sache. Für einen überschaubaren Obolus kann man Schnittchen fassen und sich quer durch das angebotene Sortiment saufen. Das wissen nicht nur Schnorrer wie Anwaltsgattinen und ihre Ernährer. Das wissen auch Herr K. und ich.
Die am Wochenende von einem ortsansässigen, edelberauschten Weinhändler angebotene Möglichkeit haben wir darum gerne wahrgenommen. Eine Auswahl der geschossenen Trophäen nagele ich hier gerne mal ans Brett.

2003 Brunello di Montalcino DOCG, Tenuta di Castelgiocondo, Marchesi de Frescobaldi
Schön dunkles Zeug, rund, saftig und frisch. Not bad.

1996 Château d´Armailhac, 5ème Grand Cru Classé, Pauillac
Hat sich inzwischen wohl ausgetobt, schlank und milde. Wirkt nicht aufgesetzt und das Holz hält sich in Grenzen. Könnte aber gerne günstiger sein.

2005 Château d´Armailhac, 5ème Grand Cru Classé, Pauillac
Kein Wunder das Parker an dem Jahrgang mehr Freude hatte. Noch zu jung. Wenn er sich in Richtung seines älteren Bruders entwickelt geht das in Ordnung. Bleibt er so, wäre mir das to mutch.

2004 El Puntido, Vinedos de Pagano, Marcos Eguren
Ziemlich moderner Tempranillo. Sanft, fruchtig, ausbalanciert. Fein.

2004 Kalimna Shiraz BIN 28, Penfolds
Ein wenig viel Shiraz. Mir zu viel Marmelade aus Übersee.

2005 Shiraz Mourvedre BIN 2, Penfolds
Billiger und besser. Der Mourvedre hält den Shiraz schön im Gatter. Wenn, dann…

2004 Z of Zwalu, Werner Näkel / Neil Ellis
Den 2003er hatte ich hier schon mal ausführlicher. Ist nicht wirklich besser geworden, eher im Gegenteil…

2003 Zwalu, Werner Näkel / Neil Ellis
Der große Bruder vom ‚kleinen’ Z. Den einzig erkennbaren Unterschied sehe ich im (höheren) Preis.

2004 Cabernet Sauvignon Vineyard Selection, Neil Ellis
Auch ohne Näkel habe ich das Gefühl das in allen Flaschen praktisch das gleiche ist.

2004 Ornellaia, Bolgheri Rosso Superiore, Tenuta dell’ Ornellaia
Ja, zu dumm. Wir waren zu spät und oben genannte Gruppe von Parker-Punkte-Trinkern zu zahlreich vertreten.

2003 Steinbuckel Riesling Spätlese Trocken, Großes Gewächs, Weingut Knipser
Ahhh, der erste white boy. Sehr schön straight und würzig. Don’t mess with German Riesling.

2004 Cuvée X, Weingut Knipser
Geht im positiven Sinne in die Richtung Schneider. Bin mir nicht sicher ob ich blind einen Unterschied schmecken würde. Nur der Preis ist etwas zu sportlich.

2005 Einzelstück, Markus Schneider
Hatte ich hier schon ausführlicher. Mag sein, dass ich beim Schneider etwas voreingenommen bin. Aber egal.

2005 Steinsatz Cuvée, Markus Schneider
Siehe oben und hier. Bei der Wahl zwischen ‘Stück’ und ‘Satz’ tendiere ich nach wie vor mehr zu letzterem.

Es gibt leider noch keine Kommentare.

KOMMENTAR HINTERLASSEN

Sie müssen einglogged sein um einen Kommentar abgeben zu können.