Woran erkennt der deutsche Weinfreund, dass ein Jahr vergangen ist?

Richtig, es ist an der Zeit für eine neue Deutsche Weinkönigin. Diese wird nämlich morgen bald gewählt und deren Wahl soll nach Aussage des DWI so ’spannend wie nie’ werden. Dafür soll ein neuer Wahlmodus sorgen und nicht etwa der neue Moderator. Durch das Programm führt diesmal nicht Gunther Emmerlich, sondern der mit Recht außerhalb des SWR-Sendegebiets völlig unbekannte ‘SWR-Commedy-Star’ Andreas Müller.
Und so brauche ich trotz Ermangelung einer persönlichen Teilnahme doch gar keine Glaskugel um den Ablauf der Veranstaltung, ähnlich der des letzten Jahres, vorauszusagen:
Blabla… Einlage, ähnlich der des Fernsehballetts… Andreas Müller… haha… blabla… volkstümliches Schlager-Intermezzo…Wein… haha… blabla… nächste Kandidatin… Wein… blabla… haha… Einlage, ähnlich der des Fernsehballetts … Andreas Müller… haha… blabla… Wein… haha… blabla… nächste Kandidatin… Wein… blabla… haha… Einlage, ähnlich der des Fernsehballetts … Andreas Müller… haha… blabla… volkstümliches Schlager-Intermezzo…Wein… haha… blabla… nächste Kandidatin… Wein… blabla… haha… Einlage, ähnlich der des Fernsehballetts … Andreas Müller… haha… blabla… Wein… haha… blabla… nächste Kandidatin… Wein… blabla… haha… Einlage, ähnlich der des Fernsehballetts … Andreas Müller… haha… blabla… volkstümliches Schlager-Intermezzo…Wein… haha… blabla… nächste Kandidatin… Wein… blabla… haha… Einlage, ähnlich der des Fernsehballetts … Andreas Müller… haha… blabla… Wein… haha… blabla… nächste Kandidatin… Wein… blabla… haha…

Na denn, Prösterchen!

2 KOMMENTARE

  1. archie sagt:

    warum diese bissige Bemerkung über Andreas Müller? Dass er sich für “Volkstümliches” hergibt, wage ich zu bezweifeln.

  2. Charles B. sagt:

    @archie
    Es gibt ja außer ‘volkstümliches’ noch anderes schlimmes Zeuch auf ähnlichem ‘Niveau’…

KOMMENTAR HINTERLASSEN

Sie müssen einglogged sein um einen Kommentar abgeben zu können.