WineM: Weinregal 2.0

Wer kennt das nicht, man hat Unmengen an Geld in die Befüllung des Weinregals investiert und die weinunkundige Besucherschar hat nichts besseres zu tun, als sich staunend vor dem 80 Zoll Flachbildschirm zu versammeln.
Das Problem hat ThingM erkannt und WineM ersonnen. Das Weinregal mit Entertainment-Faktor.

wmmmm...
Bild: todbot

Mit RFID-Chips (programmierbar, möglicherweise gesundheitsgefährdend und schön überwachungstauglich) ausgerüstete Flaschen erzeugen zusammen mit dem Weinregal eine Lichtshow im Stil von Ilja Richters Disco-Show.


Direct link – powered by Metacafe

Notfalls kann man das System auch zum Ordnen seiner Flaschen benutzen. Also je nach Chip-Programmierung kann man sich alle Château Mouton-Rothschild, Château Le Pin oder Château d’Yquem farblich nach Jahrgang anzeigen lassen oder ob für die Gäste noch eine Flasche Liebfraumilch im Hause ist.
Ich wette, die ersten Bestellungen aus Moskau oder Shanghai sind schon eingegangen…

[via]

EIN KOMMENTAR

  1. Herr.K sagt:

    Ein Weinregal mit Ambilight. Was will man mehr?

    Vielleicht noch schnell ambulant einen Transponder unter die Kopfhaut geschoben und schon errechnet ein Computer wann der Tagesbedarf des Konsumenten erreicht ist und oder der Notarzt gerufen werden sollte.
    Blaues Licht soll ja bekanntlich besonders glücklich machen.

KOMMENTAR HINTERLASSEN

Sie müssen einglogged sein um einen Kommentar abgeben zu können.