2005 Zweigelt [Leo Hillinger]

HillZweig.

Ein wenig posh kommt er ja immer rüber, der Winzer Leo Hillinger. Aber er hat Geschmack, zumindest was das Design seiner Flaschen und die Architektur seines Weingutes anbelangt.
Und mit solch einer Kombination macht man sich, besonders in der Weinszene, nicht nur Freunde. Was zur Folge hat, dass es gelegentlich heißt, Design und Qualität würden bei Hillinger nicht immer eine Einheit bilden. Na schaun mer mal.
In der Nase ein recht würziges und schönes, beeriges Kräuteraroma, danach im Mund sehr ‘zweigeltig’, aber relativ unspektakulär. Rund und ein wenig Plastic-Chic. Gut, spektakuläres sollte man auch nicht erwarten.
Obwohl die Zweigelts ja durchaus zu den frühen ‘Vögeln’ zählen, kann es nicht schaden, diesen noch etwas liegen zu lassen.
Trotzdem, ein unkomplizierter Rotwein 4 every day. Und zu einem Preis-Leistungsverhältnis, welches besser ist als sein Ruf…

[Gefunden bei… Mövenpick Weinland.]

Song zum Wein:
The Whitest Boy Alive – ‘Burning’
Reinhören (und wie?) bei:
The Whitest Boy Alive - Dreams - Burning

Es gibt leider noch keine Kommentare.

KOMMENTAR HINTERLASSEN

Sie müssen einglogged sein um einen Kommentar abgeben zu können.