Best of Harald Schmidt.

Weinkenner sind unausstehlich. Wenn die beim Abendessen von ihrer “Schlösserreise an die Loire” schwärmen, bei der es eigentlich nur darum ging, sich möglichst oft hintereinander in einem Wasserschloss wegzuschallern. Oder in einem Restaurant viel zu teure Flaschen zurückgehen lassen mit Sätzen wie “Nein! Ich bin zu alt, um schlechten Wein zu trinken!” – das ertrage ich nur mit Mühe.

Aus einem Interview in der Novemberausgabe des sonst eher belanglosen NEON Magazins.

Es gibt leider noch keine Kommentare.

KOMMENTAR HINTERLASSEN

Sie müssen einglogged sein um einen Kommentar abgeben zu können.