Multiwein. Geiz vs. Geil.

Nach dem Zitat von Joachim Fuchsberger: “Millionen Fliegen können nicht irren – also schmeißen sie den Leuten Scheiße…” ähh… Schäppchen vor, haben die Jungs und Mädels vom Hanseatischen Wein und Sekt Kontor (Hawesko) nicht lange gezögert und bieten jetzt “guten Wein für bisher weniger versierte Kunden” an.
Das Projekt wurde jetzt mit dem ersten Laden in Münster gestartet und wird in den nächsten Monaten Eröffnungen in Zwickau, Köln, Hamburg und Berlin nach sich ziehen.
Das Ganze nennt sich multiwein und konzentriert sich auf die Preisklasse zwischen 2,50 und 4 Euro, pro Flasche.
Gute Weine mit diesem Preisniveau lassen sich natürlich nur durch eine industrielle Massenproduktion nach dem “Holland-Gurken-Prinzip” oder durch Selbstausbeutung erzeugen. Egal.
Immerhin darf man den Wein probieren und soll sogar eine Beratung und Orientierung offeriert bekommen.
Hawesko-Vorstandsvorsitzender Alexander Margaritoff sieht damit sogar “…die Möglichkeit, den bisher weniger versierten Kunden guten Wein näher zu bringen.”
Ich sag’s mal mit Goethe: “Die Botschaft hör‘ ich wohl, allein mir fehlt der Glaube” (Faust: Der Tragödie erster Teil). Oder mit Nelson Muntz von The Simpsons: “HA-ha!!!”

EIN KOMMENTAR

  1. Thomas sagt:

    Da bin ich mal gespannt was es dort gibt. In der mogen beginnenden Woche ist da ein Besuch geplant. Wiso die sich gerade Münster ausgesucht haben ist mir ein Rätzel. Es gibt 3*Juaques und unzählbare Fillialen von Discountern. Da ist zu hoffen, dass die nicht dem ohnehin schon gebeutelten Fachhandel konkurenz machen. Übrigens “in Münster” ist das nicht gerade. Eher in der Nähe der Autobahnabfahrt.

KOMMENTAR HINTERLASSEN

Sie müssen einglogged sein um einen Kommentar abgeben zu können.