Pimp my Water.

TRiTOP

Das beste Erfrischungsgetränk zurzeit ist Wasser. Mann kann sich an Edelwässerchen aus Italien oder Frankreich halten oder es sich ganz einfach machen. Mit einem Schlückchen aus dem Wasserhahn. Das ist am bequemsten und man spart Kohle und Schlepperei. Allerdings ist Wasser aus dem Hahn ziemlich geschmacksneutral und stylisch wie ein Edelwässerchen ist es auch nicht. Warum dann nicht das Leitungswasser einfach pimpen?
Mit Sirup. Nicht mit profanen Sirup, sondern mit TRiTOP.
Das Zeug gab es in den 70ern schon mal und ist, wie manches aus dieser Zeit, inzwischen auch wieder da.
In mehreren Geschmacksrichtungen, die teilweise gar nicht so übel schmecken. Außerdem ist die Intensität ja dosierbar.
Dazu noch im Retro-Trend verpackt, im Gegensatz zu früher aber in der unkaputtbaren Plastikflasche.
Diese kostet dann allerdings auch fast drei Euro. Aber irgendwas ist ja immer und wenn man von TRiTOP die Nase voll haben sollte, lässt man es einfach wieder weg…
Was das mit Wein zu tun hat? Nichts, aber wenn ein AlgengebräuEin scharfer Riesling mit salziger Noteals Wein bezeichnet wird beinahe als Wein bezeichnet worden wäre, darf ich hier auch was über Sirup schreiben.

Es gibt leider noch keine Kommentare.

KOMMENTAR HINTERLASSEN

Sie müssen einglogged sein um einen Kommentar abgeben zu können.