Glaskorken.

Glaskorken

Vor einiger Zeit trafen Herr K. und ich auf einen Menschen, der beim Anblick einer Weinflasche mit Schraubverschluss verwundert in unsere Richtung feststellte, was es denn inzwischen alles gäbe.
Und nicht nur Schraubverschlüsse! Obwohl ich ja bekennender Anhänger von Schraubern bin, sehe ich ein, dass es doch die eine oder andere Gelegenheit geben könnte, bei der ein Schrauber optisch an seine Grenzen gerät.
Und dafür gibt es den Glaskorken. In seiner Urform in Apotheken schon seit Ewigkeiten im Gebrauch, ist er, in abgewandelter Form, inzwischen im Weinkeller gelandet.
Angsthasen brauchen sich nicht zu sorgen, da reibt nichts, bricht nichts, splittert nichts ab. Das verhindert eine Plastikdichtung und selbige quittiert das Öffnen und Verschließen dann auch mit einem leichten ‘klack’.
Aber Achtung, Glaskorken eignen sich nicht als Ausgangsmaterial für selbst gemachte Pinnwände. Obwohl das auch eher ein Vorteil ist…

Es gibt leider noch keine Kommentare.

KOMMENTAR HINTERLASSEN

Sie müssen einglogged sein um einen Kommentar abgeben zu können.