P*rn*wein?

“P*rn*-Star wird Winzerin”, schreibt Spiegel Online. Winzerin, soso. “Es klingt wie ein Werbegag: Savanna S., US-Star diverser Sex-Streifen, will seriös werden und sich als Weinproduzentin verdingen.” Weinproduzentin, aha. Das triffts wohl eher. Und, natürlich ist das ein Werbegag.

Mrs. O
Foto: Reuters

Denn Natalie Oliveros, so heißt die Gute in Echt, ist mit Daniel Oliveros verheiratet. Und der ist zufälligerweise Weinhändler in Manhattan.
Und spätestens seit Mondovino wissen wir wie das manchmal läuft. Ein Partner wird gesucht, vorzugsweise in Italien und mit Roberto Cipresso (eine Art italienischer Michel Rolland?) auch gefunden.
Dann wird der Wein komponiert erzeugt. Ich vermute “Barrique, Barrique, Barrique”, tiefrot, schön rund und fruchtig. Fertig ist “Sogno Uno”. Ja, wir wissen wie es Robert Parker gern hat. Der bescheinigt ihm “außergewöhnliche Komplexität und außergewöhnlichen Charakter”. Und hat auch keine Probleme 90 bis 91 Punkte zu vergeben.
Sein Satz “Vertrauen Sie mir. Ich habe Frau Samson keinen einzigen Punkt für ihre persönliche Darstellung geschenkt.”, dürfte dann sogar zutreffen.
So macht man das. Aber ob er die 38$ Wert ist, möchte ich mal außen vor lassen.
Die Verantwortlichen können mir trotzdem gerne ein Exemplar zur Degustation schicken.

[Nachtrag]
Ich habe den Beitrag etwas überarbeitet und alle Worte, welche mit Por anfingen und mit no aufhörten, rausgeschmissen. Google hat mir zuviel notgeile Besucher verbeigeschickt.

EIN KOMMENTAR

  1. Neue Rubrik: Aus Playboy und Penthouse…

    Als bekennender Leser des Playboy werfe ich ab und an natürlich auch mal einen Blick in den Penthouse. Ein Vergleich zwischen zwei Produkten schadet ja nie.

    Bisher habe ich in der Rubrik „Erotik und alles was Traffic bringt“ über Entdeckungen i…

KOMMENTAR HINTERLASSEN

Sie müssen einglogged sein um einen Kommentar abgeben zu können.