Matt Skinner. Wine – just a drink.

Matt Skinner ist der Jamie Oliver des Weines.

Genauer gesagt ist Matt Skinner der “wine man” in Jamie Olivers Restaurant “Fifteen” und offenbar dessen Kumpel, das schmeichelnde Vorwort jedenfalls hat der Chef geschrieben.

Von niemandem habe ich mehr über Wein gelernt als von Matt

Und so mutet dieses Buch auch wie die “Weinausgabe” eines Jamie Oliver Kochbuches an. Ein Hochglanz-BändchenBand mit Fotos von Chris Terry. Den kenne ich zwar nicht persönlich, aber die Fotos sind schon sehr schick. Doch. Die Sprache kommt locker, wenn auch manchmal etwas gewollt daher. Dies könnte aber, wie so oft, an der deutschen Übersetzung liegen.
Ansonsten bietet das Buch einen recht groben Überblick über das Thema Wein. Da wollen wir doch hoffen, das Matt in seinen Gesprächen mit Jamie etwas mehr in die Tiefe gegangen ist. Denn wirklich etwas Neues erfährt man nicht. So wird der fortgeschrittene Leser höchstens an dem lockeren Stil und den Bildern seine Freude haben.
Auf der Rückseite steht ziemlich treffend

ein Weinbuch, das zum Blättern einlädt

Eben, eher zum Blättern, als zum Lesen.
Für Einsteiger, die Jamie Olivers Art mögen und mal in die Weinwelt reinschnuppern möchten, ist dieses Buch durchaus zu empfehlen.
Die, die es locker mögen, aber auch keine Angst vor Tiefgang haben, sei zu anderem geraten … zum Beispiel Stuart Pigott.

Es gibt leider noch keine Kommentare.

KOMMENTAR HINTERLASSEN

Sie müssen einglogged sein um einen Kommentar abgeben zu können.